Lade Veranstaltungen
Theater

« Alle Veranstaltungen

hope/less

Mittwoch, 17.05.2023 | 19.30 Uhr |  

– Performance –

Nach ihrem letzten Stück „Über die Wut“ setzt sich Anna Konjetzky mit einem weiteren gesellschaftlichen Zustand auseinander: Hoffnung – eine Emotion, die eine wichtige Rolle für den Einzelnen, aber eben auch für eine Gesellschaft spielt. Gerade aktuell erscheint die Hoffnung als ein präsentes Element in unserer Gesellschaft im Umbruch, aber auch das Umkehrstück Hoffnungslosigkeit spielt eine wesentliche Rolle. Hoffnung bewegt sich zwischen den Körpern, wird gemeinsam entwickelt und entworfen. Hoffnung lässt sich gemeinsam tragen und verlieren. Sie ist wie eine positive Vorahnung, ohne, dass Gewissheit herrscht. Sie bezieht sich immer auf die Zukunft – Hoffnung ist eine antizipative Emotion.

Hoffnung kann auch aber ein Zustand von Passivität sein, ein Warten, vielleicht sogar ein Zustand kurz vor dem Aufgeben. Und so trägt Hoffnung den Motor, den Überlebenswillen, die Möglichkeit der Veränderung und des Visionären in sich, aber auch ein (tatenloses) Warten und Stagnieren und ein Abgeben der Verantwortung.

Anna Konjetzky führte für diese Performance eine Reihe von Interviews, in denen sie Menschen zu ihren Hoffnungen und Hoffnungsbildern befragte. Die daraus entstandenen Antworten sind in die Musik und die Choreographie eingeflossen.

Anna Konjetzky & Co.
Koproduktion
Muffathalle München und LOT-Theater Braunschweig
Choreographie
Anna Konjetzky
Musik Stavros Gasparatos
Mit Maria Mercedes Flores, Sahra Huby, Jascha Viehstädt, Quindell Orton

Vorverkauf 13. April 2023
Preisklasse PK 2

Foto © Anna Konjetzky

Details

Datum:
17.05.2023
Zeit:
19.30
Kategorien:
Theater, Tanz

Veranstaltungsort

Stadttheater Amberg
Schrannenplatz 8
Amberg, 92224
Google Karte anzeigen
Telefon:
09621/10 1 233
Veranstaltungsort-Website anzeigen