Kartenrückgabe

Falls Sie aufgrund der aktuell geltenden Corona-Schutz-Maßnahmen Ihre bereits erworbenen Karten zurückgeben möchten, nutzen Sie dazu gerne dieses ⇒ Formular.

 

Vorschau

Medienkunst und Robotermusik

>> MEHR INFO

Unser Spielzeitheft ist da!

Unser Spielzeitheft im neuen Design ist u.a. bei der Tourist-Information erhältlich und steht hier zum Download bereit.

Corona-Regeln im Stadttheater

Im Stadttheater gilt die 2G-plus-Regel:

  • Zutritt nur geimpften oder genesenen Personen erlaubt,
    die zusätzlich einen negativen Corona-Test vorweisen können.
  • In dem Moment, wo jemand geboostert ist, kann er auf den Test bei 2G-plus verzichten.
    Personen, die sich nachweislich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können und dies durch ein entsprechendes ärztliches Attest nachweisen können, können die Veranstaltungen mit diesem Nachweis sowie einem negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) besuchen.
  • Im gesamten Stadttheater besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.
  • Die 2G (geimpft oder genesen) sowie der negative Corona-Test (Schnelltest oder PCR-Test) werden jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbeginn am Eingang zum Theater kontrolliert.
  • Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bitten wir alle Ticketinhaber um frühzeitiges Erscheinen. 

 

 

 

 

Das Stadttheater Amberg zählt zu den schönsten Kleintheatern Deutschlands. Seit dem 19. Jahrhundert wird an dieser historischen Stätte Theater gespielt und auch heute noch bietet es mit jährlich über 100 Veranstaltungen ein reichhaltiges Programm für ein breites Publikum. Modern inszenierte Klassiker und zeitgenössisches Schauspiel stehen ebenso auf dem Spielplan wie rasante Musicals, spritzige Komödien und ausdrucksstarkes Tanztheater. Eine hochkarätig besetzte klassische Konzertreihe, eine Auswahl musikalischer Unterhaltung unterschiedlichster Genres von Jazz bis Latin, ungewöhnliche Studiokonzerte im Bühnenraum, Figurentheater und vieles mehr runden das Angebot ab. Für junge Zuschauerinnen und Zuschauer gibt es Kindertheater, Familienkonzerte und den Jugendclub+, bei dem Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene ab 16 Jahren selbst zu Schauspielern werden.