Eröffnungskonzert mit der Akademie für Alte Musik Berlin

in Kooperation mit den GLUCK FESTSPIELEN

Den Auftakt dieses Eröffnungskonzertes in Kooperation mit den GLUCK FESTSPIELEN macht Beethovens populäre Ouvertüre zu dem Schauspiel „Coriolan“. Seine 3. Symphonie „Eroica“ mit dem berühmten Trauermarsch wird in diesem Konzert so zu erleben sein, wie sie am 9. Juni 1804 bei der Uraufführung erklungen ist: in einer kammermusikalischen Besetzung und damit in der Pracht der originalen Farben. W. A. Mozarts Konzertarie „Popoli di Tessaglia“ komplettiert das Programm. Mozart schrieb das Stück für seine Schwägerin Aloysia Weber und fordert in dieser Partitur gleich mehrfach mit dem dreigestrichenen ‚G‘ den höchsten je für eine Gesangsstimme notierten Ton. Die Sopranistin Danae Kontora, als Königin der Nacht u.a. an der Semperoper oder Frankfurter Oper zu Gast, ist eine der wenigen Sängerinnen unserer Zeit, die diese Sensation wiederaufleben lassen kann. Mit der Akademie für Alte Musik Berlin musiziert eines der international renommiertesten Originalklangensembles unter der Leitung des vielfach ausgezeichneten Dirigenten Michael Hofstetter. Alle zwei Jahre werden die GLUCK FESTSPIELE zum kulturellen Herzschlag der Metropolregion Nürnberg. Hochkarätige Musikerinnen und Musiker interpretieren ebenso modern wie historisch-informiert Glucks Werk, das seiner Vorgänger und seiner Nachfolger.