Dieter Ilg ist so etwas wie das große „Bassword“ des deutschen Jazz. Wie kaum ein zweiter Bassist versteht er es, in den Kategorien und Möglichkeiten seines Instruments zu denken und es damit für alle denkbaren Kontexte verfügbar zu halten. Ihm ist der schwierige Spagat gelungen, sowohl gewichtige eigene Formationen und Projekte auf die Beine zu stellen als auch seinen Ruf als einer der begehrtesten Sidemen Europas beständig zu bestätigen, zu untermauern und kontinuierlich auszubauen.

In Amberg gastiert er mit seinen Musikerkollegen Rainer Böhm am Piano und Patrice Héral am Schlagzeug. Ilgs Trio hebt Grenzen zwischen musikalischen Epochen und Genres auf und erschafft schlicht und einfach pure Musik. Überzeugend konsequent wie tiefgründig und mit feinsinnigem Gespür: ein auf höchstem Niveau interagierendes, akustisches Trio. Unvergleichlich.

„Immer wieder neu, immer wieder spannend, immer wieder mitreisend.“ („Concerti“ 2015)