comment ecrire une dissertation juridique help for homework on history buy a paper online dissertation sujets posie admission essay editing services business plan writer app feasibility study business plan arts dissertation sample business development plan

Beethoven - Unsterblichkeit für Fortgeschrittene

Musikgedankentheater

Beethoven kann nicht sterben. Wer, wenn nicht er, Beethoven, soll die Musik der Zukunft schreiben? Die Musik der Freiheit und des neuen Menschen?

Er fasst einen Entschluss: Eine Komponiermaschine muss her; eine, die in der Lage ist, seine Arbeit fortzusetzen. Und es gibt nur einen, der der Aufgabe gewachsen ist: Johann Nepomuk Mälzel, kaiserlich musikalischer Hofkammermaschinist, Erfinder des Metronoms und anderer Musikautomaten.

An Beethovens Sterbebett entspinnt sich ein Dialog über Fragen, die noch heute aktuell sind: über die Freiheit, die Gefahren der Moderne, die Ersetzbarkeit des Menschen durch Maschinen, Europa – aber auch über den Preis der Liebe, die Kosten der Einsamkeit und die Sehnsucht der Ichlinge.

Die Autorin und Chansonsängerin Tina Teubner, der Geiger Stephan Picard und der Pianist und Autor Ben Süverkrüp schaffen einen großen Abend voller Intensität, Humor, Enthusiasmus und Glück  - und damit eine Verbindung zweier Welten: Beethovens Sonaten für Violine und Klavier, aufs Engste verwoben mit einer Erzählung, die Ben Süverkrüp eigens für diesen Abend geschrieben hat.