Reservistenmusikzug der Oberpfalz

Benefizkonzert

Als Stabsfeldwebel a. D. Christian Ziegler als Feldwebel für Reservistenangelegenheiten nach Kümmersbruck versetzt wurde, entstand bei den Verbandsmitgliedern im Bezirk schnell der Wunsch, einen eigenen Reservistenmusikzug zu gründen. Kein Wunder: Christian Ziegler war Militärmusiker beim ehemaligen Heeresmusikkorps 4 in Regensburg.

Schon nach kurzer Zeit schubsten der ehemalige Bezirksorganisationsleiter Willi Fiedler und  der damalige Kreisorganisationschef Johann Geitner vom Verband das Projekt an. Erste Anlaufstelle waren Zieglers ehemalige Kameraden vom Heeresmusikkorps. Hinzu kamen musikbegeisterte Reservisten aus der Region und auch Zivilisten, die sich vorstellen konnten, zusammen in einem neu gegründeten Ensemble zu spielen.

Von Probe zu Probe wuchs die Zahl der Teilnehmer immer weiter. Nicht nur aus dem Großraum Amberg, sondern auch aus Niederbayern, Oberfranken und Mittelfranken und dem gesamten ostbayerischen Raum reisen die Musiker jetzt zu den Proben nach Kümmersbruck in die Schweppermann-Kaserne. Im Jahr 2018 feierte der Reservistenmusikzug Oberpfalz sein 5-jähriges Bestehen. Das Orchester ist mittlerweile auf 65 Musiker angewachsen.

Ob Militärmarsch oder Swing, die „klingende Reserve“ beherrscht ein breites Spektrum. Seit Bestehen hat sich der Reservistenmusikzug Oberpfalz einen guten Ruf in der Oberpfalz und weit darüber hinaus erspielt und beschert Besuchern nicht nur musikalischen Hochgenuss, sondern leistet auch für die Verbandsarbeit der Reservistengemeinschaften wertvolle Öffentlichkeitsarbeit. 

Der Reservistenmusikzug Oberpfalz unter der neuen musikalischen Leitung von Thomas Prechtl hat ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet.