Daheim in der Welt

Fundstücke auf der Suche nach einem neuen Zuhause

Idee und Spiel: Tristan Vogt

Mitarbeit: Iwona Jera, Joachim Torbahn

Ein Zuhause braucht jeder.
Einen Ort, wo man hingehört.
Menschen, bei denen man dazugehört.
Einen Platz, wo man sich geborgen fühlt.

Manchmal muss man sich so einen Platz erst suchen. Oder erschaffen. Allein oder gemeinsam mit anderen.
So geht es auch den kleinen Sachen, die der Theaterspieler gefunden und geschenkt bekommen hat.
Strandsteine, ein Schneckenhaus, ein zierliches Puppenkissen …

Sie alle bekommen auf dem Theaterhocker Gelegenheit, für sich und füreinander zu sorgen, gemeinsam eine Welt zu entdecken und in ihr heimisch zu werden.

„(…) ganz schön philosophisch (…) Tosender Applaus für das kleinste Theaterformat im
großen Festival.“ Nürnberger Nachrichten

"Auf einem kleinen Tisch entstehen mit kleinen Objekten wie Steinen, Postkarten oder Spielzeughäuschen Geschichten darüber, wie schön es in der Welt sein kann, voller Wärme, Humor und Konzentration, die das Publikum in den Bann ziehen." Die deutsche Bühne 

"Daheim in der Welt" spielt exklusiv für jeweils eine einzelne Klasse.
Diese Produktion bieten wir erstmals ausschließlich für alle Erstklässler*innen in Amberg an.