KIT 2019

15. Amberger Kindertheaterfestival

Verflixt und zugehext

 

Das Stück:

Der große und mächtige Zauberer Zerberus schläft in seinem Schloss einen unfreiwilligen 100jährigen Zauberschlaf, als seine Tante Amalie unangemeldet zu Besuch kommt und ihn weckt.

Voller Zorn will er die feenhafte Hexe Isabella, die ihn damals in den Schlaf gehext hat, für ihre Zauberei bestrafen. Da fällt ihm Isabellas Rabe Othello in die Hände. Zerberus sperrt den armen Vogel ins Turmzimmer und wartet auf Isabella. Er hat aber nicht mit den guten Ideen des Raben Othello gerechnet und es kommt ganz anders als er denkt.


Das Theater:

Lydia Weiß gründete im Jahr 2002 das Puppentheater Silberfaden. Nach ihrer pädagogischen Grundausbildung und jahrelanger Erfahrung in der Arbeit mit Kindern hatte sie zunächst mit zwei weiteren Figurenspielerinnen zusammen 1996 das Puppentheater Lari-Fari gegründet und bis 2002 mehrere Stücke entwickelt. Das Puppentheater Silberfaden will bewegende und fesselnde Geschichten mit ausdrucksstarken, liebevoll handgefertigten Marionetten erzählen, so dass alle Zuschauer jene Magie erleben, die Figuren eine Seele gibt.