Vincent Eberle Quintett

Gewinner des LAG-Jazzpreises 2017

Vincent Eberles weicher und melodischer Klang erlaubt es den Tönen zu atmen. Das Quintett präsentiert stringent durchkomponierte Stücke, die den nötigen Spielraum für Spontanität lassen. Über das neue Programm 'Holding' des Quintetts schreibt die Presse, dass "das gelungene Zusammenspiel der Band" äußerst bemerkenswert sei. Zu diesem Ensemble gehören auch der mehrfach ausgezeichnete Pianist Leo Betzl, Gitarrist Paul Brändle, Bassist Maximilian Hirning und Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber, die alle nicht mehr aus der süddeutschen Jazzszene wegzudenken sind. Zusammen schaffen sie einen originären, modernen Sound, der sich jedoch nicht scheut, die Verbindung zu Traditionen wieder aufleben zu lassen. Aufgrund ihrer stilistischen Vielfalt tragen die einzelnen Musiker zum außergewöhnlichen Gesamtklang des Quintetts bei.