Martin Mitterrutzner & Gerold Huber

Liederabend

Der aus Hall in Tirol stammende Tenor Martin Mitterrutzner erhielt seine Ausbildung bei Brigitte Fassbaender, die seine Laufbahn maßgeblich prägte. 2007 wurde er erst 23-jährig mit der Eberhard-Wächter-Medaille der Wiener Staatsoper ausgezeichnet. Erste Bühnenerfahrung sammelte er bereits mit zehn Jahren. Aktuell gehört er dem Frankfurter Ensemble an und gibt zahlreiche Gastspiele in renommierten Opernhäusern. Auch als Liedsänger konnte sich der junge Tenor bereits einen Namen machen. Seit 2014 arbeitet er mit Gerold Huber bei Liederabenden an der Frankfurter Oper, in der Kölner Philharmonie, beim Heidelberger Frühling und bei der Schubertiade Schwarzenberg zusammen.

Gerold Huber ist gern gesehener Gast im Stadttheater Amberg. Als gefragter Liedbegleiter konzertiert er mit einer Vielzahl international bekannter Sängerinnen und Sänger, darunter Christiane Karg, Christina Landshamer, Ruth Ziesak, Mojca Erdmann, Michael Nagy, Maximilian Schmitt und Franz-Josef Selig. 1998 erhielt er gemeinsam mit dem Bariton Christian Gerhaher, mit dem er bereits seit Schülertagen ein festes Lied-Duo bildet, den Prix International Pro Musicis in Paris/New York.