Eine kleine Lachmusik

Mozart zum Kugeln - Klassik zum Kringeln

Kabarettistisches Konzertvergnügen mit Mitgliedern der Berliner Philharmoniker

Ob jung oder älter, ob kindlich oder reifer – eines hat sich Wolfgang Amadeus Mozart sein Leben lang bewahrt: den Humor! Kein Werk, das nicht laut juchzen, schelmisch lachen oder wenigstens still in sich hineinlächeln würde. Mozart war und blieb Zeit seines Lebens ein Kindskopf, der die Lachmuskeln seiner Zeitgenossen des Öfteren strapaziert haben dürfte. Eine  gelungene Attacke auf die Lachmuskeln ihres Publikums unternehmen stets auch die Musiker des Ensembles „Eine kleine Lachmusik“: Sie gewinnen der ernsten Klassik ihre heitere, komische Seite ab – und das auf höchstem musikalischen, ja sogar philharmonischen Niveau.

Vier Berliner Philharmoniker und ein Münchner Dirigent am Klavier gehen in diesem Ensemble ihrer Neigung für Witz, Satire und Ironie nach, verblüffen mit unkonventionellen, überraschenden Blicken auf Altbekanntes und Bewährtes. Sie pflegen den notorischen Unernst und schrecken auch nicht davor zurück fremdzugehen – zumindest was die Instrumente betrifft...