Philharmonisches Orchester Regensburg

Saison-Eröffnungskonzert

Joseph Haydn – Wolfgang Amadeus Mozart – Ludwig van Beethoven: Meisterwerke des großen Dreigestirns der Wiener Klassik sind bei diesem Konzert zu erleben. Den Auftakt macht Wolfgang Amadeus Mozarts „Serenata notturna“ KV 239, die 1776 in Salzburg als Auftragswerk zu einem Neujahrsfest entstand. Ob das Werk für zwei Streichorchester und Pauken wie damals häufig üblich unter freiem Himmel aufgeführt wurde, ist nicht überliefert. Den festlich-heiteren Nachtmusik-Charakter unterstreicht Mozart jedenfalls durch eine exquisite Klangregie und raffinierte tonmalerische Momente. Im Anschluss steht Joseph Haydns Konzert für Trompete und Orchester auf dem Programm. Haydn war fasziniert von der bahnbrechenden Erfindung der Klappentrompete und schrieb mit seinem Trompetenkonzert das bis heute populärste Werk für dieses Instrument. Haydns bisweilen äußerst eigensinniger Schüler Ludwig van Beethoven bestimmt den zweiten Teil des Konzerts. Zu Gehör kommt seine legendäre 5. Symphonie. Die sogenannte „Schicksalssymphonie“, die mit den vier berühmten Schlägen anhebt, zieht den Hörer von Beginn an mitten hinein in das packende musikalische Geschehen – ein Gipfelwerk der abendländischen Klassik.