Reservistenmusikzug der Oberpfalz

Benefizkonzert

Der 2013 gegründete Reservistenmusikzug Oberpfalz gibt im dritten Jahr seines Bestehens wieder das Jahreskonzert im Stadttheater in Amberg. Unter dem Motto „Traditionelles bewahren, Neues wagen“, spielt das symphonische Blasorchester am Samstag, 3. Oktober, um 19.30 Uhr zu Gunsten des Sozialdienstes katholischer Frauen. Die Konzertgäste erwartet wieder ein anspruchsvolles musikalisches Programm, bei dem die leidenschaftlichen Musiker ihr breit gefächertes Repertoire auf die schönste Weise zum Tragen bringen.  Die musikalische Leitung liegt in den Händen von  Christian Ziegler.

Als Stabsfeldwebel Christian Ziegler als Feldwebel für Reservistenangelegenheiten nach Kümmersbruck versetzt wurde, entstand bei den Verbandsmitgliedern im Bezirk schnell der Wunsch, einen eigenen Reservistenmusikzug zu gründen. Kein Wunder: Christian Ziegler war Militärmusiker beim ehemaligen Heeresmusikkorps 4 in Regensburg.

Seit Gründung des Musikzuges ist das Ensemble auf über 60 aktive Musikerinnen und Musiker aufgewachsen. Musikbegeisterte Reservisten aus der Region und auch Zivilisten gehören dem Orchester an.

In den knapp 3 Jahren des Bestehens konnten die Musiker aus Leidenschaft mit den Erlösen aus Ihren Benefizkonzerten mehrere Hilfsprojekte unterstützen.

Ob Militärmarsch oder Swing, die klingende Reserve beherrscht ein breites musikalisches Spektrum. Musik ist nicht nur Balsam für die Seele, sondern auch harmonisches Instrument der Verbandsarbeit der Reservistengemeinschaft. Die Mitglieder sind in vielen Blaskapellen und Orchesterformationen aktiv.

Mit der Gründung des Reservistenmusikzugs "Oberpfalz" mit Sitz in der Schweppermann-Kaserne in Kümmersbruck erleben viele von ihnen mit Gleichgesinnten ihre Passion der Reservistenarbeit. Vor allem im Bereich des konzertanten Musikbereichs, der Marschmusik und des Konzertengagements, hat sich der neue "Oberpfalz-Zug" sehr gut etabliert.

Das erste Konzert des Reservistenmusikzugs im Oktober 2013 unter dem Motto „Bühne frei“ im Kongregationssaal in Amberg war ein voller Erfolg. Nach dem „Umzug“ ins  Stadttheater folgten Konzerte und Konzertreisen, wie beispielsweise  am  Tag der offenen Tür in der Schweppermann-Kaserne, eine Konzertreise nach Berlin und mehrere Wohltätigkeitskonzerte.