Der Fußmord und andere Liebesdramen

von und mit Anne Klinge, Theater mit Hand und Fuß

Ihre Füße bewegen ganz Europa, sind umjubelt in Peru und auf der EXPO in Shanghai, auch das deutsche Fernsehen feierte sie als Neuentdeckung in Sendungen wie der „Bülent Ceylan-Show“, „Gottschalk-live“ und „Tietjen und Hirschhausen“. Buchstäblich mit Händen und Füßen – aber eben auch nur mit ihnen – bietet Anne Klinge dem Publikum ein außergewöhnliches Theatererlebnis in fünf heiteren Episoden.

„Der Fußmord“
– eine alternde Chansonette beginnt eine Affäre mit einem windigen Galan, die schließlich „tödlich“ endet ...

„Der Fischer und die Nixe“ – ein erfolgloser Angler macht den Fang seines Lebens, doch leider passt die Nixe nicht in seine Bratpfanne ...

„Der kleine Zauberer“ – ist mit seinen verblüffenden Tricks auch auf internationalen Zauber-Galas erfolgreich ...

„Rudis Restaurant – oder das Schicksal eines alleinerziehenden Kellners“ – ein clownesker Kampf gegen die Tücke des Objekts und eine schreiende Schöpfkelle, die nach einer Mama verlangt ...

„Hausfrauenreport“ – der übliche Hausfrauenalltag. Doch dann werden die Socken lebendig und das Ei in der Pfanne verrückt und im größten Chaos beginnt ein atemberaubender Strip, bei dem am Ende alles so ist, wie es begonnen hat: mit einem bloßen Fuß.