Silvesterkonzert im Stadttheater Amberg

Der erste Teil des diesjährigen Silvesterkonzertes steht ganz im Zeichen eines Instruments, das nur sehr selten auf den Konzertbühnen zu sehen ist: dem Marimbaphon. Der brasilianische Komponist Ney Rosauro schrieb für dieses in Lateinamerika weit verbreitete Instrument ein Konzert mit großem Orchester, das vor Temperament, gepaart mit spritzigen Rhythmen nur so sprüht. Der in Polen geborene Solist Radoslaw Szarek studierte u. a. an der Musikhochschule Nürnberg sowie beim renommierten amerikanischen Vibraphonisten Bill Molenhof. Er ist Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe und wurde im Jahr 2013 zum Professor für Schlagzeug an die Hochschule für Musik Nürnberg berufen. 

Im zweiten Teil des Konzerts erklingen berühmte Ouvertüren von Daniel Auber („Das Bronzepferd“) und Otto Nicolai („Die lustigen Weiber von Windsor“). Der Kaiserwalzer von Johann Strauss rundet das sicher kurzweilige Silvesterkonzert ab.