Siemens Wohltätigkeitskonzert

Siemens-Orchester München e. V.

Das Benefizkonzert des Siemens-Orchesters München ist längst ein fester Bestandteil im Kulturleben der Stadt Amberg geworden und findet 2017 bereits zum 14. Mal statt. Jedes Jahr hat das Orchester unter der bewährten Leitung von Dirigent Markus Elsner ein abwechslungsreiches Programm großer symphonischer Werke im Gepäck und begeistert sein Publikum durch unbändige Spielfreude und beachtliches Können. 

Das Repertoire des heute rund 70 Laienmusiker umfassenden Klangkörpers bewegt sich hauptsächlich im Rahmen der klassischen und romantischen Musik, die Konzerte werden meist durch ein Solowerk bereichert.

Mit dem Konzerterlös werden diesmal das Mehrgenerationenhaus Elternschule Amberg e.V. und die Stadtwache Amberg 1995 e.V. unterstützt.

David Pia (Violoncello)

1982 in der Schweiz in eine musikalische und kulturell aktive Familie geboren, wuchs David Pia in Basel auf und begann im Alter von 5 Jahren mit dem Cellospiel. Mit 11 Jahren begann er seine Ausbildung bei Antonio Meneses, zunächst als Privatschüler und später an der Musikakademie Basel. Meneses prägte ihn nicht nur hinsichtlich des Strebens nach vollendeter instrumentaler Makellosigkeit, sondern vor allem dahingehend, dass der musikalische Ausdruck, die bewusst zusammenhängende, stilistisch treffsichere Gestaltung immer den Hauptfokus bildet, auch in sogenannter Virtuosenmusik. Anschließend studierte Pia noch bei Clemens Hagen am Mozarteum Salzburg.

Neben den solistischen Auftritten gilt David Pias besondere Liebe der Kammermusik. Zu den Begegnungen, die ihn nachhaltig geprägt haben, gehören – neben seinem einstigen Kammermusikmentoren Gérard Wyss – Claudio Abbado, Bobby McFerrin und Kit Armstrong. 2007 war David Pia Preisträger des Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau, 2010 gab er sein Debüt-Recital beim Lucerne Festival, 2015 wurde er mit dem Swiss Ambassador’s Award ausgezeichnet und nahm seine Debüt-CD auf.