Sollte diese Email nicht korrekt dargestellt werden, bitte HIER im Browser öffnen.

Newsletter - Januar 2020

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

"Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist"- wenn es nach diesem Zitat von Victor Hugo geht, dann sind wir im Januar ganz und gar nicht schweigsam: Musik bestimmt den Spielplan vom Anfang mit dem Neujahrskonzert bis zum Ende mit dem Musical "Ein Amerikaner in Paris". Klassische Klänge erwarten uns mit Herbert Schuch und dem Beethoven-Zyklus, dem Quartett german hornsound und den Studenten der Gesangsklasse Prof. Susanne Kelling, Hochschule für Musik Nürnberg; experimentellere und jazzigere Klangwelten gibt es in den "Geschichten der allgemeinen Undurchschaubarkeit" und bei Paulo Morellos Sambop. Auch für unsere jüngeren Zuschauer bietet das Familienkonzert mit Paul Maar und einer musikalischen Lesung ausdrucksvolle Klänge. Ergänzt wird dieses musikalische Programm durch die ernste Komödie "4000 Tage", in der das Thema Gedächtnisverlust auf unterhaltsam-witzige Weise thematisiert wird.

Wir wünschen Ihnen einen beschwingten und vor allem musikalischen Start ins Neue Jahr - denn "ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum", wie schon Friedrich Nietzsche wusste...
 
Ihr Stadttheater-Team

Neujahrskonzert

 

Sonntag, 5. Januar 2020
19.00 Uhr | ACC

Magic New Year - Das bezaubernde Neujahrskonzert

Gemeinsam mit den Hofer Symphonikern wird das preisgekrönte Percussion-Duo Double Drums mit viel Zauber und rhythmischem Feuerwerk der Magie der Musik nachgehen. Werke wie Paul Dukas „Zauberlehrling“ und John Williams „Harry Potter“ werden unter der musikalischen Leitung von Johannes Klumpp für einen unterhaltsamen, bezaubernden Konzertabend sorgen.

Herbert Schuch

 

Sonntag, 12. Januar 2020
17.00 Uhr | Stadttheater

Beethoven-Sonaten-Zyklus

Nach drei umjubelten Konzerten in der vergangenen Saison setzt Herbert Schuch den Beethoven-Klavierzyklus nun fort. Der brillante Pianist ist für seine dramaturgisch durchdachten Konzertprogramme bekannt und spielt die Sonaten Beethovens nicht streng nach der chronologischen Reihenfolge ihrer Entstehung. Er stellt die einzelnen Sonaten vielmehr bewusst nebeneinander und macht so aus jedem Konzert ein besonders Erlebnis.

Geschichten von der allgemeinen Undurchschaubarkeit

 

Dienstag, 14.01.2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Ein Musik/Hör/Spiel mit Götz Schubert und Manuel Munzlinger

Schauspiel, Text und Musik verschmelzen zu einer humorvollen Performance und versprechen einen außergewöhnlichen Theaterabend. Schauspieler Götz Schubert schlüpft in die unterschiedlichsten Rollen und bringt mit seinem wandlungsfähigen Spiel und seiner Stimme die verschiedenen Charaktere eindrucksvoll auf die Bühne. Für den passenden Soundtrack sorgt Manuel Munzlinger, der mit Oboe, Keyboard und Computer neue musikalische Räume eröffnet.

4000 Tage

 

Do, 16. & Fr, 17. Januar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Eine ernste Komödie von Peter Quilter

Was geschieht mit einem Menschen, dem ein Großteil seiner bisherigen Biografie abhandengekommen ist? Und: wie viele der Bilder in unserem Kopf sind echt, wie viele reine Projektion? Diese und andere brisante Fragen stellt der britische West-End und Broadway-Autor Peter Quilter in seinem Stück "4000 Tage". Dieses Komödien-Kammerspiel, schafft es, das Thema Amnesie in spannender und unterhaltsamer Weise, ja geradezu witzig und boulevardesk in Szene zu setzen. Es spielen Mathias Herrmann, Mona Seefried und Raphael Grosch.

german hornsound

 

Samstag, 18. Januar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

#hornlikes

Dem Hornquartett german hornsound, welches sich 2010 aus vier ehemaligen Studenten der Hornklasse von Christian Lampert an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart gründete, ist es gelungen, sich durch sein außergewöhnliches Profil einen internationalen Namen zu machen. Mit neuen Konzertformaten und kreativen Programmen debütierte das Ensemble in den vergangenen Jahren bei nahezu allen deutschsprachigen Musikfestivals.

Auf Flügeln des Gesanges

 

Mittwoch, 22. Januar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Lieder- und Arienabend

Nach dem großen Erfolg der vergangenen Jahre setzen die Musikhochschule Nürnberg, die OTH Amberg-Weiden und das Kulturreferat der Stadt Amberg ihre Kooperation fort und laden zu einem abwechslungsreichen Abend mit jungen Gesangstalenten ein.

Sambop - Paulo Morello

 

Donnerstag, 23. Januar 2020
20.00 Uhr | Casino Saal 

Jazz is back in Town

In diesem Jazz-Konzert treffen Samba und Bop nicht nur aufeinander, nein Morello und seine drei ebenbürtigen Musiker verschmelzen jazzigen Bop und die Rhythmus-, Formen- und Stimmungsvielfalt der brasilianischen Musik zu etwas Ganzem, zu etwas Schönem, zu etwas Neuem.

Das schiefe Märchen-Trio - Musikalische Lesung

 

Sonntag, 26. Januar 2020
16.00 Uhr | Stadttheater

Familienkonzert

Der bekannte Kinderbuch-Autor Paul Maar ("Das Sams") hat mit "Schiefe Märchen und schräge Geschichten" ein Buch veröffentlicht, in dem er sich auf skurrile, ironische und humorvolle Weise mit Märchen befasst. Die Geschichten und Gedichte sind so geschrieben, dass sie durch ihre Ironie, ihren Witz und Hintergrund durchaus ein erwachsenes Publikum ansprechen, aber - auf einer anderen Ebene - auch von Kindern gerne gehört werden. 

Ein Amerikaner in Paris

 

Mo, 27. & Di, 28. Januar 2020
17.00 Uhr | Stadttheater 

Musical von George und Ira Gerswhin

Paris 1945. Ein junger Amerikaner, der ehemalige US-Soldat und angehende Maler Jerry, verliebt sich Hals über Kopf in die zauberhafte Pariserin Lise. Um Lises Liebe konkurrieren aber auch der reiche französische Möchtegern-Nachtclubsänger Henri, dem Lise durch ein dunkles Geheimnis verbunden ist, und der kriegsversehrte US-Komponist Adam. Das romantische Musical ist kein bloßes Remake des Films, sondern eine aufregende Hommage an George Gershwins 1928 uraufgeführtes Orchesterwerk "An American in Paris."

Wahl-ABO

Bis zum 15. Januar 2020 erhalten Sie noch Wahl-ABOs für die laufende Saison. Sie erhalten übertragbare Theatergutscheine, die Sie im Vorverkauf oder an der Abendkasse für jeden Platz der gewählten Preisgruppe in beliebiger Anzahl einlösen können (gilt nur für Theater-Vorstellungen).

Die Gutscheine sind frei übertragbar und können damit auch an Freunde, Bekannte oder Familie verschenkt werden.

Amberger Schultheatertage am 28. Februar 2020

 

Dienstag, 28. Januar 2020
Beginn der Kartenausgabe für die Auftaktveranstaltung der 28. Amberger Schultheatertage

Kulturtipp des Monats

Bitte folgen Sie dem link, um den Kulturtipp zu sehen.

Tickets

Tourist-Information
Hallplatz 2
92224 Amberg
Tel. 09621/10-1233
tourismus(at)amberg.de 

Online

http://www.eventim.de

Öffnungszeiten

Mai bis September:
Mo-Fr: 9.00 bis 18.00 Uhr 
Sa: 10.00 bis 13.00 Uhr

Oktober bis April:
Mo-Fr: 9.00 bis 17.00 Uhr
Sa: 10.00 bis 13.00 Uhr

Hausanschrift

Stadttheater Amberg
Schrannenplatz 8
92224 Amberg

Abendkasse

Öffnung: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

Telefon: 09621/ 91 31 91

Impressum

Herausgeber und inhaltlich verantwortlich 
gemäß § 6 MD StV

Stadt Amberg
Kulturreferat
Dr. Fabian Kern
Kulturreferent

Zeughausstraße 1a
92224 Amberg
Telefon: 09621/10-1232
Fax: 09621/10-1281 

Die Stadt Amberg ist eine Gebietskörperschaft Öffentlichen Rechts. 
Sie wird vertreten durch Oberbürgermeister
Michael Cerny.

Sollten Sie den Newsletter nicht weiter erhalten wollen, klicken Sie bitte hier oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)stadttheater-amberg.de.