Sollte diese Email nicht korrekt dargestellt werden, bitte HIER im Browser öffnen.

Newsletter - Februar 2020

Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

nach dem musikalischen Januar wenden wir uns im Februar wieder verstärkt dem Schauspiel zu: sowohl mit klassischen Stoffen wie Dürrenmatts "Die Physiker" und Flauberts "Madame Bovary", als auch mit der zukunftsweisenden Komödie "Fehler im System" von Folke Braband. 

Ganz junges Theater gibt's dann bei der Auftaktveranstaltung der 28. Amberger Schultheatertage. Doch natürlich kommt auch die Musik nicht zu kurz, und wir freuen uns auf beste Musik-Comedy mit "Bidla Buh" am Rosenmontag und auf romantische Klänge mit Werken von Johannes Brahms und Pjotr Iljitch Tschaikowsky, meisterhaft gespielt vom Sestetto Stradivari. 

Musik und Spiel erwartet uns schließlich im Figurentheater "Königs Weltreise" und im musikalischen Schauspiel "Spatz und Engel", das die Beziehung von Edith Piaf und Marlene Dietrich beleuchtet.

Ob mit oder ohne Musik - wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen viel Vergnügen!

Ihr Stadttheater-Team

Sestetto Stradivari

 

Donnerstag, 6. Februar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

ABO-Konzert V

Das Sestetto Stradivari wurde 2001 anlässlich einer Konzerteinladung zur internationalen Ausstellung "L'arte del Violino" in Rom gegründet. Dieser erste erfolgreiche Auftritt, bei dem das Ensemble ausschließlich auf Instrumenten von Stradivari spielte, legte den Grundstein für eine erfolgreiche internationale Karriere: das einzigartige Zusammenspiel des Sextetts ist geprägt von Harmonie und spürbarer musikalischer Leidenschaft.

Fehler im System

 

Freitag, 7. Februar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Eine zukunftsweisende Komödie von Folke Braband

Emma setzt Oliver vor die Tür. Kurz darauf ist Oliver zurück, allerdings Oliver 4.0. Der menschenähnliche Computer, der über die Agentur Partnercook.com als Haushaltsroboter für Emma ermittelt wurde, erweist sich als androider Wunderknabe & perfekter Ersatz für den echten Oliver. Eine durchgeknallte Komödie, die zu denken gibt. 

Es spielen Jantje Billker, Tommaso Cacciapuoti, Jürgen Tarrach und Guido Hammesfahr. 

Madame Bovary

 

Montag, 10. Februar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Drama nach dem Roman von Gustave Flaubert

Es war die Skandal-Geschichte des 19. Jahrhunderts: die Bauerntochter Emma verspricht sich von der Hochzeit mit dem Landarzt Charles Bovary zunächst nur ein Leben in Wohlstand und gesellschaftliche Anerkennung. Doch bald leidet sie unter der Monotonie des Alltags. Sie flüchtet sich in romantische Literatur und träumt davon, ein Leben wie das ihrer Romanheldinnen zu führen. Emma geht zahlreiche Affären ein und versucht ihre Einsamkeit durch den Kauf teurer Luxuswaren zu kompensieren. Als sie schließlich ihre Schulden nicht mehr begleichen kann, gerät ihr Leben vollends aus der Bahn.

Einführung zum Stück: 18.45 Uhr

28. Amberger Schultheatertage

 

Freitag, 14. Februar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Auftaktveranstaltung

"Die Bühne scheint mir der Treffpunkt von Kunst und Leben zu sein." (Oscar Wilde)

Wie viel Spaß Neuinterpretationen von literarischen Stoffen oder die Entwicklung spannender Eigenproduktionen machen kann, beweisen die Teilnehmer*innen der 2020 bereits zum 28. Mal stattfindenden Amberger Schultheatertage. Mit großem Engagement und viel Energie bereiten die teilnehmenden Schulen Szenenausschnitte aus ihren jeweiligen Jahresproduktionen vor, um sie erwartungsvoll bei der Auftaktveranstaltung im  Stadttheater der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Königs Weltreise

 

Sonntag, 16. Februar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Figurentheater mit Live-Musik

Ein König, eine Frau, ein verrücktes Volk, Gießkannen, Regenschirme und eine höchst sonderbare Geschichte: Eine surreale und abenteuerliche Reise um die halbe Welt und mehr als sechzig Mitwirkende werden mit viel Wortwitz, verbaler und optischer Vieldeutigkeit in Szene gesetzt und mit Hilfe extravaganter Figuren- und Lichttechnik in den Schatten gestellt.

Die Physiker

 

Do, 20. & Fr, 21. Februar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Schauspiel von Friedrich Dürrenmatt

In einem Schweizer Sanatorium werden zwei Krankenschwestern ermordet, angeblich erdrosselt von ihren Patienten. Auf den ersten Blick erscheinen diese harmlos: der eine hält sich für Albert Einstein, der andere für Sir Isaac Newtown und dem Dritten - Johann Wilhelm Möbius - erscheint der König Salomon. Doch Möbius ist gar kein echter 'Irrer', sondern ein brillanter Physiker, der die "Weltformel" entdeckt hat und sich seitdem vor der Öffentlichkeit versteckt hält, denn die Anwendung der Formel hätte katastrophale Folgen für die Menschheit.

Dürrenmatt schrieb das von ihm selbst als "Komödie" untertitelte Stück im Jahr 1961, als die Nukleartechnik noch jung war und der Kalte Krieg auf einen gefährlichen Höhepunkt zusteuerte. Seitdem hat sich die Technik weit fortentwickelt, doch Friedrich Dürrenmatts düstere Visionen haben bis heute nichts an ihrer Aktualität verloren.

Einführung zum Stück: 18.45 Uhr

Bidla Buh

 

(Rosen-)Montag, 24. Februar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Mehr geht nicht! - Die große Welttournee

Sie sehen aus, als wären sie zu einem Staatsbankett geladen: Frack, Manschettenknöpfe, Einstecktuch, gestriegeltes Haar. Aber aufgepasst! Hier ist vieles anders, als es scheint, denn die drei Herren, die so gentlemanlike daherkommen, haben es faustdick hinter den Ohren und präsentieren Musik-Comedy der schrägsten Art.

Spatz & Engel

 

Samstag, 29. Februar 2020
19.30 Uhr | Stadttheater

Schauspiel mit Musik

Wenn der "Spatz von Paris" und "Der blaue Engel" nebeneinander auf der Bühne stehen, ist musikalischer Hochgenuss garantiert. Wenn dazu noch eine sensationell spannende Geschichte um Freundschaft und Liebe erzählt wird, die zwei der größten Ikonen des vergangenen Jahrhunderts in all ihrer Gegensätzlichkeit beleuchtet, dann wird ein ebenso vergnügliches wie eindringliches Theatererlebnis daraus.

Die beiden Hauptrollen spielen Heleen Joor und Susanne Rader.

Vorverkaufsstarts im Februar

  • am 13. Februar startet der Vorverkauf für das Siemens-Wohltätigkeitkonzert am Sonntag, 22. März 2020 um 17.00 Uhr im Stadttheater

Kulturtipp des Monats

Tickets

Tourist-Information
Hallplatz 2
92224 Amberg
Tel. 09621/10-1233
tourismus(at)amberg.de 

Online

http://www.eventim.de

Öffnungszeiten

Mai bis September:
Mo-Fr: 9.00 bis 18.00 Uhr 
Sa: 10.00 bis 13.00 Uhr

Oktober bis April:
Mo-Fr: 9.00 bis 17.00 Uhr
Sa: 10.00 bis 13.00 Uhr

Hausanschrift

Stadttheater Amberg
Schrannenplatz 8
92224 Amberg

Abendkasse

Öffnung: 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn

Telefon: 09621/ 91 31 91

Impressum

Herausgeber und inhaltlich verantwortlich 
gemäß § 6 MD StV

Stadt Amberg
Kulturreferat
Dr. Fabian Kern
Kulturreferent

Zeughausstraße 1a
92224 Amberg
Telefon: 09621/10-1232
Fax: 09621/10-1281 

Die Stadt Amberg ist eine Gebietskörperschaft Öffentlichen Rechts. 
Sie wird vertreten durch Oberbürgermeister
Michael Cerny.

Sollten Sie den Newsletter nicht weiter erhalten wollen, klicken Sie bitte hier oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info(at)stadttheater-amberg.de.